Kurzvita

Zukunftsforscher, Initiator und Leiter des Think-&-Do-Tanks GENISIS Institute for Social Innovation sowie des VISION SUMMIT (seit 2007), Programmleiter des EduAction Bildungsgipfels 2016, Entdecker des Megatrends WeQ, Mitgründer der WeQ Foundation, Initiator der Initiative "Zukunft für alle", Social Innovation Officer des Senats der Wirtschaft Deutschland, Autor und Herausgeber von mehr als 25 Büchern, Keynote Speaker, vormals u.a. Generalsekretär des Club of Budapest International.

Aktuelle Engagements

  • Initiator, Institutsleiter und Geschäftsführer des im August 2008 gegründeten "GENISIS Institute for Social Innovation and Impact Strategies" (kurz: GENISIS Institut; www.genisis-institute.org)

  • Initiator und Leiter des „Vision Summit“, einem seit 2007 jährlich stattfindenden internationalen Konferenzformat für visionäre gesellschaftspolitische Zukunftskonzepte (www.visionsummit.org), 2008 und 2009 gleichzeitig internationale Konferenz für Social Business, seit 2010 Internationale Leitkonferenz für Social Innovation, Social Entrepreneurship, Social Impact Business und Social Inclusion

  • Initiator und Vorstandsvorsitzender des im Mai 2013 gegründeten "EduAction Network e.V." (www.edu-action.de) sowie Initiator und Programmleiter des erstmals 2016 veranstalteten "EduAction Bildungsgipfels"

  • Autor, Co-Autor, Herausgeber und Ghostwriter von über 25 Büchern sowie zahlreichen weiteren Buchbeiträgen 

  • Vorstandsmitglied der Kommission für eine demokratische UNO (www.kdun.de)

  • Keynote Speaker und Workshopleiter bei zahlreichen Events pro Jahr

  • Berater internationaler Organisationen und Regierungen

  • Identifikation des Megatrends WeQ und Initiator der WeQ Foundation (www.WeQ.works)

  • Beiratsmitglied der Heraeus Bildungsstiftung, der Social Impact gGmbH, des Wirtschaftsmagazins "enorm" und des CSR-Magazins "Forum Nachhaltig Wirtschaften"
  • Initiator der 2016 gestarteten Initiative "Zukunft für alle"

    Biographie

    • Peter Spiegel, geb. 08.06.1953 in Würzburg, verheiratet, drei Kinder, fünf Enkel

    • 1974-80 Studium der Soziologie an der Universität Regensburg

    • 1981-88 Verlag C.H. Beck, München

    • 1985-2007 Verleger des Horizonte Verlags GmbH (ca. 80 Publikationen u.a. von: Club of Rome, UNESCO, Michail Gorbatschow, Tschingis Aitmatow, Robert Jungk, Ervin Laszlo, Butros Butros-Ghali, Rudolf Bahro, Rudolf Dreikurs, Erik Blumenthal, Theo Schoenaker); Verlagsagent für Michail Gorbatschow, Ervin Laszlo u.a. Seit 2006 Fortführung unter dem Namen „Terra Media Verlag“ (Autoren u.a. Franz Josef Radermacher, Kambiz Poostchi, Dirk Solte)

    • 1988-2001 Mitglied des Nationalen Geistigen Rates der Bahá’í in Deutschland e.V.

    • Seit 1994 Autor, Co-Autor, Herausgeber und Ghostwriter von mehr als 25 Büchern sowie zahlreichen weiteren Buchbeiträgen

    • ca. 30-50 Vorträge, Seminare, Podiumsdiskussionen pro Jahr in Universitäten und Volkshochschulen sowie bei Internationalen Tagungen in über 100 Städten vor allem im deutschsprachigen Raum; Vorträge im Ausland u.a. an der University of Maryland

    • Konzeption und Organisation mehrerer internationaler Tagungen, Veranstaltungsreihen und Medienevents, u.a. 2003/4 der Vortragsreihe „Systeme denken – Globalisierung gestalten“ der Universität Stuttgart und der Breuninger Stiftung (8 Vorträge u.a. mit Adolfo Perez Esquivel, Franz Josef Radermacher und Lutz Wicke); 2004/5 des Startprogramms der Planet Life Academy in Neuss (u.a. mit Hans-Peter Dürr und Rita Süssmuth); „Fest der Impulse“ für die Global Marshall Plan Initiative 2004 in Düsseldorf und 2005 in Neuss; seit 2007 des "Vision Summit" (siehe weiter unten)

    • Konzeption des Change the World Award des Club of Budapest und Realisierung mehrerer Preisverleihungen in der Paulskirche in Frankfurt/M. und im Neuen Schloss Stuttgart mit Richard von Weizsäcker, Michail Gorbatschow, Muhammad Yunus, Hans-Dietrich Genscher, Peter Ustinov, Paulo Coelho, Dietmar Schönherr, Franz Alt, Karlheinz Böhm, Lothar Späth, Ernst Ulrich von Weizsäcker, Helga Breuninger u.v.a.m.

    • Mitkonzeption und -realisierung der Ausstellung der Bahá'í International Community im Global House der Weltausstellung Expo 2000

    • 1994 Gründung der internationalen Nichtregierungsorganisation „Terra e.V.“, dort 1994-98 Vorsitzender, 1998-2003 Geschäftsführer, danach Ehrenvorsitzender und Vorstand bis zu dessen Auflösung 2013 (bei Fortführung von dessen Arbeit durch das Genisis Intitut)

    • 1996 Ernennung zum „International Creative Member“ des Club of Budapest. 2002 – 2005 Generalsekretär des Club of Budapest International, einem internationalen Think-Tank mit 100 bekannten Persönlichkeiten wie Dalai Lama, Hans Küng, Nelson Mandela, Michail Gorbatschow u.v.a.m.; Gewinnung von ca. 35 prominenten Vordenkern (www.clubofbudapest.org)

    • 2003 Mitgründung der Kommission für eine demokratische UNO, seither Vorstandsmitglied, seit 2006 stellv. Vorsitzender (www.kdun.de)

    • 2003 Mitinitiator der Global Marshall Plan Initiative (www.globalmarshallplan.org)

    • 2005 Mitglied der Programmleitung „Globalisierung“ des Deutschen Evangelischen Kirchentags, Hannover; 2007 Mitglied der Programmleitung „Weltwirtschaft"; Gewinnung von ca. 20 Referenten, darunter Friedensnobelpreisträgerin Wangari Maathai (2005) und Friedensnobelpreisträger Muhammad Yunus (2007); 2015 Mitglied der Programmleitung "Bildung" (www.kirchentag.de)

    • 2005-2008 Chief Development Officer, Pressesprecher und Mitglied der Bundesgeschäftsführung des Bundesverbands für Wirtschaftsförderung und Außenwirtschaft (BWA), Berlin (www.bwa-deutschland.de)

      2006-2008 Generalsekretär des Global Economic Network (www.globaleconomicnetwork.org)
    • Initiator und Leiter des internationalen Eventformats „VISION SUMMIT“, der erstmals am 3. Juni 2007 in Berlin vor dem G8-Gipfel stattfand (600 Teilnehmer), dann am 1./2. November 2008 (900 Teilnehmer); dann der 3. Vision Summit am 6.-9. November 2009 (1.200 Teilnehmer) in der Freien Universität Berlin; der 4. Vision Summit am 7.-9. April 2011 (ins. 1.250 Teilnehmer); der 5. Vision Summit am 17.-19. Mai 2012 (ins. 1.350 Teilnehmer); der 6. Vision Summit am 30. August - 1. September 2013 in Berlin; der 7. Vision Summit am 10./11. September 2014 in Berlin (www.visionsummit.org)

    • Konzeption und Realisierung des „Vision Award“, erstmals im Juni 2007 vergeben an Muhammad Yunus, James Mwangi, Götz W. Werner, Eduardo Suplicy, Franz Josef Radermacher, Uwe Möller, Maritta Koch-Weser, Maximilian Gege, Lutz Wicke, Günter Faltin, Gabi van Dyk, Thomas Heinle, Franz Theo Gottwald, Georgios Zervas und Andreas Bummel, im November 2008 vergeben an Dieter Reitmeyer, Celso Grecco, Rodrigo Baggio und Marcia Odell; im November 2009 vergeben an Nurjahan Begum, Friedrich Kiesinger und Ramin Khabirpour; im April 2011 vergeben an Ernst-Ulrich von Weizsäcker, Bibi Russell, Perumalsamy Namperumalsamy, Huschmand Sabet und Sasha Waltz; im Mai 2012 vergeben an Jacques Attali, Margret Rasfeld, Sandra Schürmann, die Söhne Mannheims und Paul Cvilak; im September 2013 vergeben an Salman Khan, Reinhard Kahl und Deutsche Kammerphilharmonie Bremen; im September 2014 vergeben an Thorkil Sonne und Ana Bella Estévez 

    • 2007 Realisierung einer insgesamt 9-tägigen Deutschlandreise von Friedensnobelpreisträger Muhammad Yunus im Umfeld des G8-Gipfels

    • 2007-2008 Chefredakteur des Magazins „Senate“

    • April 2008 Organisation der Deutschlandreise von Prof. Yunus zur Vorstellung seines Buches "Die Armut besiegen" sowie des 1. Vision Impact (Vorbereitung zum GENISIS Institut) 

    • August 2008 Initiator des "GENISIS Institute for Social Business and Impact Strategies" (kurz: GENISIS Institut) und gemeinsam mit acht weiteren Gesellschaftern Gründer als gemeinnützige GmbH, dort seither Institutsleiter und Geschäftsführer (www.genisis-institute.org)

    • Dezember 2008 Mitgründer der "Social Stock Exchange Association" mit Celso Grecco, Maritta Koch-Weser u.a.
    • 2009 Initiator und Vorstand der "Global Entrepreneurs", einem "Network of Responsible Innovators" aus besonders verantwortungsbewussten Unternehmern sowie führenden Think-and-Do-Tanks, im Oktober 2012 umbekannt in "Vision Entrepreneurs" (www.visionentrepreneurs.org
    • 2011-2014 Senior Fellow an der Humboldt-Viadrina School of Governance und Initiator sowie Co-Leiter des dortigen Education Innovation Lab (www.humboldt-viadrina.org)
    • Juli 2012 Mitgründer von Impactpartner GmbH, das u.a. das Online-Magazin für gesellschaftlichen Wandel goodimpact.org realisiert hat
    • 2012 Berufung als Experte im Bürgerdialog der Bundesregierung zum Thema Demographischer Wandel
    • seit Mai 2013 Mitgründer und Vorstandsvorsitzender von EduAction Network e.V. (www.edu-action.de) und dessen Initiative "EduAction"
    • März 2014 Identifikation des Megatrends WeQ (goodimpact.org/content/megatrend-weq) und Initiator der WeQ-Initiative (www.WeQ.works

    • Januar 2015 Teilnehmer Internationales Deutschlandforum des Bundeskanzleramts als Fortführung des Zukunftsdialogs der Bundeskanzlerin
    • April 2015 Mitgründer der WeQ Foundation
    • März 2016 Initiator der Initiative "Zukunft für alle", die u.a. für einen Globalen Mindestlohn eintritt

    Biographie

     
    BiographieBiographie